Hohenzollernalbdonauberglandweg


Ich bin dann mal Hohenzollernweg…

Die mitwandernde Gattin war von unserem kleinen Extrem-Gassi-Projekt Bali-Pliezi so begeistert, dass wir uns hochmotiviert auf das nächste Extrem-Gassi-Projekt stürzen: Der Hohenzollernweg, 226 Kilometer in 11 Etappen, von Glatt (bei Sulz) über die Burg Hohenzollern nach Sigmaringen, ein Stück durchs Donautal und am Albtrauf entlang wieder zum Ausgangspunkt. ⇒ Website des Hohenzollernwegs

Das Ganze ist sehr heimatnah und das ist gut: So können wir die vermeintlich bekannte „Homezone“ mit 4 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit neu erleben. „Entdeckung der durch Langsamkeit“, sozusagen…

Außerdem & ganz profan: Der kaum existierende ÖPNV lässt keine andere Wahl, als mit zwei Autos anzureisen und diese an Start- und Endpunkt zu „verteilen“. Diesen Aufwand kann man für einzelne Tagesetappen nur verantworten, wenn die Doppel-Anreise möglichst kurz ist.

… und etwas Donauberglandweg

Eigentlich haben wir uns für den Hohenzollernweg entschieden, aber: Das Teilstück zwischen Beuron über Messstetten nach Schömberg war mir doch zu heimtnah.

Die perfekte Alternative ist der Donauberglandweg: Er bleibt deutlich länger im Donautal (sehr schön!), geht auf den Dreifaltigkeitsberg bei Spaichingen (will ich schon ewig!) und führt auf den Lemberg (höchster Berg der Alb!). Dass wir dazu entgegen der „offiziellen“ Richtung gehen müssen, können wir verschmerzen…

Vom Lemberg aus gehen wir auf der 14. Etappe des Donau-Zollernalb-Wegs nach Schömberg, wo wir wieder auf den Hohenzollernweg treffen werden.

Aus 3-mach-1-Übersicht

Wir kombinieren also Hohenzollernweg, Donauberglandweg und Donau-Zollernalb-Weg zum Hohenzollernalbdonauberglandweg (kurz: „Hozoaldo“):

Hohenzollernweg:

  • Etappe 1: Glatt — Haigerloch
  • Etappe 2: Haigerloch — Hechingen
  • Etappe 3: Hechingen — Killer (21,7 km / 792 Höhenmeter)
  • Etappe 4: Killer — Gammertingen (20,6 km / 453 Höhenmeter)
  • Etappe 5: Gammertingen — Sigmaringen (29,8 km / 319 Höhenmeter)
  • Etappe 6: Sigmaringen — Thiergarten (15 km / 699 Höhenmeter)
  • Etappe 7: Thiergarten — Beuron (18,6 km / 467 Höhenmeter)
  • Etappe 8: Beuron — Messstetten (17,6 km / 493 Höhenmeter)
  • Etappe 9: Messstetten — Schömberg (23,7 km / 665 Höhenmeter)

Donau-Zollernalb-Weg (entgegen der offiziellen Richtung):

  • Etappe 4: Beuron — Fridingen (14,5 km / 857 Höhenmeter)
  • Etappe 3: Fridingen — Mühlheim (12,5 km / 721 Höhenmeter)
  • Etappe 2: Mühlheim — Dreifaltigkeitsberg (18 km / 1126 Höhenmeter)
  • Etappe 1: Dreifaltigkeitsberg — Lemberg (15,5 km / 650 Höhenmeter)

Einmal* auf dem Donauberglandweg:

  • Etappe 14: Lemberg — Schömberg (11 km / 269 Höhenmeter)

Dann wieder auf dem Hohenzollernweg:

  • Etappe 10: Schömberg — Rosenfeld (13,7 km / 144 Höhenmeter)
  • Etappe 11: Rosenfeld — Glatt (26,6 km / 398 Höhenmeter)

*  Genau genommen werden wir hier bereits mehrere Etappen auf dem Donauberglandweg gegangen sein: Er verläuft von Gammertingen über Sigmaringen bis Beuron nämlich genau gleich wie der Hohenzollernweg. Nur in umgekehrter Richtung. Und in 5 Etappen statt in 3.

 

Hinterlasse eine Nachricht für Luis

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s