Jahresendspurt 2017: Hohentwiel im Winter

Seit Jahren fahre ich regelmäßig am Hohentwiel entlang und um die Festungsruine Hohentwiel herum — und regelmäßig denke ich: Da will ich hoch. Doch das bloße Denken hilft nicht weiter, deshalb wurde der Hohentwiel an Silvester 2016 auf die Todo-Liste für 2017 gesetzt. „Todo“ ist gut, aber „done“ ist besser — auch wenn es 362 Tage nicht danach aussah…
Jahresendspurt 2017: Hohentwiel im Winter weiterlesen

Gestern in Ravensburg: Vegane Rentierschlitten

„Rudolph the red nosed reindeer“ — wer kennt ihn nicht, den bei Kindern und Pädagogen beliebten Weihnachtslied-Import über die gelungene Integration eines rhinologisch herausgeforderten Paarhufers?

Was viele aber nicht wissen: Gerade die besungenen Protagonisten sind nicht wirklic begeistert, rot gekleidete weißbärtige Herren mit überdurchschnittlich hohen BMI-Werten durch vorweihnachtliche Winterlandschaften zu zerren.

Dass es auch anders geht, konnten wir gestern in Ravensburg beobachten:

Der „Weihnachtsschlitten 4.0“ ist nicht nur rentierfreundlich, sondern:

  • spart Platz: Es entfallen ca. 5 bis 8 Meter Rentier-und-Geschirr-Länge — besonders wichtig in engen Altstadtgassen
  • reduziert den CO2-Ausstoß: Klingt zunächst postfaktisch — aber was ist schon ein kleiner Verbrennungsmotor im Vergleich zur Abluft eines angestrengt schnaubenden Rentiers?

Deshalb können wir den Rentier-Verzicht aus Tierschutz-, Städtebau- und Umweltgründen nur begrüßen.

IMG_20171210_082342IMG_20171210_081956

Übrigens: Wer ganz genau hinschaut, erkennt das geheime Erkennungszeichen der engagierten Aktivisten. Sie haben sich den Rentier-Verzicht als Abkürzung auf ihre Quads Schlitten schreiben lassen.

Tutti è bello