Archiv der Kategorie: Bürohund

¿Siesta bei Spaniern unerwünscht?

Gestern titelte Spiegel Online: „Warum die Spainer keine Siesta mehr wollen“. Echt nicht? Kann das sein? Zweifel waren angesagt, zumal ein dezentes Schnarchen von rechts unten an mein Ohr drang. Es erschien mir sinnvoll, diese fragwürdige Meldung durch eine zweite Quelle zu verifizieren.

Deshalb baten wir den führenden Siesta-Experten Luis B. Perro um eine wissenschaftlich fundierte Einschätzung. ¿Siesta bei Spaniern unerwünscht? weiterlesen

Ursache und Wirkung oder: cum pfote ergo leckerli

Bei der Lektüre des Artikels 12 + 3 Tips, um schlechte(n) Wissenschaft(sjournalismus) zu erkennen (auf ScienceBlogs.de) bin ich zufällig auf diese Abbildung gestoßen:

Ich fürchte, dass Luis beim Feierabend-Gassigang seinen vierbeinigen Freunden Ähnliches berichtet:

Vierbeiniger Freund: Und? Gestern wieder den ganzen Tag gedöst?

Luis: Nee, ich musste mal wieder ins Büro.

Vierbeiniger Freund: Und wie war’s?

Luis: Ziemlich interessantes Phänomen: Sobald ich meine Pfote hebe, wirft mir jemand ein Leckerchen zu. Sehr praktisch.

Schlaue oder schlau wirken wollende Menschen bezeichnen diese Art von Trugschluss laut Wikipedia als „cum hoc ergo propter hoc“. Unklar bleibt allerdings, wer hier die falschen Schlüsse zieht: Luis oder sein humaner Futterautomat.

E-Learning für Hunde

„Lebenslanges Lernen“ ist eine wichtige Voraussetzung, um mit ständig wechselnden Anforderungen Schritt zu halten — das gilt sowohl für Zwei- als auch Vierbeiner. Für den Menschen etablieren sich seit Jahren moderne Methoden wie E-Learning; flexible orts- und zeitunabhängige Online-Webinare sind aus der beruflichen Fortbildung nicht mehr wegzudenken.

E-Learning für Hunde weiterlesen

Lesetipps: „Frei Schnauze“ und „Kollege Hund“

Heute gefunden: Frei Schnauze — ein netter Blog über einen „working dog hero“… Luis‘ Arbeitsumfeld sieht zwar ganz anders aus, aber seinen Job als Stressbremse macht er hervorragend: Wer so viel Fell gewordene Gelassenheit sieht, bleibt davon nicht ist verschont…

Bereits gestern in der „Zeit“ entdeckt: Ein interessanter Artikel über  „Kollege Hund“, übrigens in der Rubrik Karriere. Ob sich das auf die Karriere des Hundes bezieht oder auf die des Frauchens/Herrchens, bleibt unklar. Luis‘ Auswirkung auf meine Karriere sind bislang jedenfalls überschaubar. Warum auch, sein Hundefutter bezahlt sich (aus seiner Sicht) ja von selbst…

frei Schnauze!

Heute geht es wieder ins Büro, herrlich. Wer kennt das nicht? Das klassische, nennen wir es einmal, „Stromberg-Büro“. Hektische Menschen, Telefone mit unterschiedlichsten Klingeltönen, welche sich, wie von Geisterhand betätigt, nach dem 2. nicht Abheben, von Schreibtisch zu Schreibtisch und Büro zu Büro automatisch weiterleiten, so das nach gefühlten 3 Minuten Dauerklingeln dein Gehirn einer nicht geraden harmonischen Gehirn-Klingel-Attacke ausgesetzt wird. Der Drucker, der sich melodisch in dieses musikalische Inferno einschaltet und hier und da ein leises „ping“ einer neu eintreffenden elektronischen Briefpost. Und nicht zu vergessen das nächste „ping“ welches auf einen neuen, bereits seit angeblich 1 Minute stattfindenen, Termin hinweist. Herrlich ich liebe es…

Der Blutdruck steigt!

Aber  „Hallo!“ was höre ich denn hier? Was kommt denn hier an meinen Schreibtisch? Ein pelziger Vierbeiner, der sich leise an meinen Arbeitsplatz schleicht und der mich mit einem Blick in seine Augen für eine Millisekunde vom Büroalltag ablenkt.

Hunde am…

Ursprünglichen Post anzeigen 261 weitere Wörter

Ersthelfer

Was ist ein Ersthelfer? Lt. Wikipedia ist er ein wichtiges Glied in der Rettungskette, das im Notfall die Erstversorgung des Patienten übernimmt. Für den Arbeitsplatz schreibt §10 des Arbeitsschutzgesetzes vor, entsprechende Beschäftigte zu benennen. Es lässt aber offen, ob dafür jeder Beschäftigte in Frage kommt. Kann der Betriebs- oder Personalrat weiter helfen? Ersthelfer weiterlesen