Hohenzollern-Blick mit Hund


Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte.
Kecke wohlbekannte Wüffe
streifen ahnungslos das Land.*

Der erste „gefühlte“ Frühlingscache: »Umständehalber« war Early-Weekending angesagt (neue Trendsportart?), daher Hund eingepackt, Stich hochgestochen und schnell den Raichberg erreicht. Dort bei herrlichem Sonnenschein durch die weitgehend menschenleere Landschaft gewandert, in der sich letzte Schneefleckchen vergeblich gegen die Wärme wehrten.**

Ziel war der Zollernblick (GC14MEQ), der seinem Namen alle Ehre machte. Dort verwöhnte nicht nur die großartige Kulisse, sondern auch ein sonnengewärmtes Plätzchen. In der Wiese liegend, Ausblick und Sonne genießend loggten zwei entspannte Cacher (naja, nur einer loggte, der andere genoss nur…)**

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Erklärung

Hiermit erkläre ich, den vorliegenden Artikel selbständig und ohne fremde Hilfe verfaßt zu haben. Ich habe ausschließlich die im Anhang aufgeführten Quellen und Hilfsmittel verwendet.***

Anhang

* zitiert nach Mörike, Eduard: Gedichte, 2. erweiterte Ausgabe 1848

** zitiert nach Geocaching.com: GC14MEQ, abgerufen am 05. März 2011

*** zitiert nach Hochschule für Druck: Diplomarbeit WD, M 7245

Ein Gedanke zu „Hohenzollern-Blick mit Hund“

Hinterlasse eine Nachricht für Luis

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s