Luis‘ Jahresrückblick, Teil 1


Nur noch wenige Tage bis Silvester — auch für Luis der richtige Zeitpunkt, auf das fast schon vergangene Jahr zurückzublicken…

Willkommen2012Der Januar begann — wie jedes Jahr — mit großen Getöse. Ansonsten zumindest für Luis „Business as usual“. Das heißt vor allem: Jedes Wochenende mit Lilu im Garten herumtollen. Und 01/2013 hieß das: Vom Wetter durch vorfrühlingshafte Temperaturen einlullen lassen. Doch das sollte täuschen, denn…

… im Februar war Deutschland für Tage schockgefrostet. Was Luis natürlich nicht davon abhielt, sich besonders sorgfältig und behäbig seinen Geschäften nachzugehen. Derweil nutzte Herrchen eine angebliche „Fortbildung“, um das sibirische Gassigehen dem weiblichen Teil des Haushalts zu überlassen. Doch gegen Ende des Monats wurde alles anders, denn…

GC120317_AufdemHolzweg1… spätestens im März brach nicht nur der Frühling aus, sondern hatte Herrchen auch seeehr viel Zeit für Luis. Ein ziemlich anstrengender Monat für Luis: Geocaching im Neckartal, Extrem-Gassi-Gehen von Albstadt-Onstmettingen nach Balingen, 4 Tage im Schwarzwald und Elsass , LTS-Wanderlust rund um die Burg Teck usw. usf. Zum Glück war der anstrengende März irgendwann zu Ende, es folgte der ….

… für Luis sehr entspannende April: Herrchen war immer noch sehr viel zuhause, nannte ein neues Zimmer „Houm Ofiss“ und starrte in eine leuchtende Kiste.  Wenn’s ihm Spaß macht… Luis macht es zweifellos Spaß — er muss in keine leuchtende Kiste starren, sondern hat im neuen Zimmer ein neues Körbchen, in dem der von morgens bis abends dösen darf. Gut, dass wenigstens sonntags Bewegung angesagt ist.

Ebenso entspannt und ohne besondere Vorkommnisse der Mai. Abgesehen vom Ende des Monats: Während Luis sich drei Tage Wellness-Urlaub in unmittelbarer Nachbarschaft gönnte, waren Herrchen und Frauchen auf Städtereise nach Norditalien aufgebrochen. Pech für die beiden: Die ganze Stadt war komplett überschwemmt, sodass sie bereits nach zwei Tagen wieder abreisen mussten.

wpid-2012-05-30-11.27.06.jpg

wpid-2012-06-03-14.08.38.jpgDP1090078as sollte im folgenden Urlaub nicht passieren, der umständehalber direkt im Anschluss, d.h. im Juni folgte. Luis zog mit Anhang und Verstärkung ins  etwas höhere Allgäu. Neben der Sicherheit vor Ebbe und Flut lockten kulinarische Genüsse für Mensch und Hund, die sich wie ein roter Faden durch den restlichen Monat zogen, so z.B. bei auf dem Panoramaweg Zollernburgblick, der seinem Namen alle Ehre machte:

SAMSUNGZollernblickMitHund

+ + + + + + + + + +

+ + + Teil 2 des Jahresrückblicks folgt hier + + +

Hinterlasse eine Nachricht für Luis

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s