Geburtstägliche Italien-Simulation


Es ist schon wieder 50 Stunden her, dass wir den Lago verlassen haben — aber Italia steckt noch in den Adern (und vor allem im Kopf). Damit es nicht zu schnell durch den deutschen Alltag verdünnt wird, gab es heute eine Italien-Simulation mit Sonne, Straße, Cafè, Aperol, Parmaschinken, Tomate, Mozzarella und entspannter Gelassenheit:

image

Ich gebe zu: Der Vergleich mit dem Original-Schauplatz in Cannobio hinkt stark. Aber dank hitzebedingter Halluzinationen ist es eine hinreichende Erinnerungsauffrischung für das hier:

wpid-2014-05-29-11.59.30.jpg

Hinterlasse eine Nachricht für Luis

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s