Luis enttäuscht: Richtig getippt und falsch verstanden


Die Wende in allerletzter Sekunde: In der gefühlt 42. Minute der Nachspielzeit erzielt Deutschland den Siegtreffer gegen Schweden. Die Freude ist groß in ganz Fußball-Deutschland! Ganz Fußball-Deutschland? Nein, einer ist enttäuscht — aber aus anderen Gründen als alle glauben.

Wir erinnern uns: Luis orakelte zielsicher ein eindeutiges Ergebnis der Partie. Doch ihm widerfuhr dasselbe Schicksal wie seinem berühmten Vorbild in Delphi: Richtig vorhergesagt, aber falsch verstanden (» Orakel von Delphi: Weißsagung für Krösus).

Schauen wir uns die entscheidende Schlusszene nochmal an — deutscher Zwieback links, schwedisches Knäckebrot rechts:

Was wollte uns Luis damit wirklich sagen? Die Deutschen machen sich auf den Weg ins Achtelfinale, die Schweden bleiben bedröppelt auf dem Platz zurück.

Luis hatte also von Anfang an recht und muss jetzt Hohn und Spott derjenigen ertragen, die keine Ahnung haben — weder von Fußball noch vom Orakeln. Für Luis fast so enttäuschend wie das Spielergebnis für die Skandinavier.

GERSWE_Luis-enttauscht.jpg

Lässt sich Luis nach diesem Trauma noch zu einer Vorhersage für das letzte Gruppenspiel bewegen? Dazu möchte ich keine Vorhersage treffen.

 

Ein Gedanke zu „Luis enttäuscht: Richtig getippt und falsch verstanden“

Hinterlasse eine Nachricht für Luis

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s