Warum es rund um den Wassernapf nass ist [Zeitlupe]


Viele Hundebesitzer kennen das Problem: Rund um den Wassernapf breitet sich ein mehr oder weniger großes Feuchtgebiet aus, das Teppich-, Parkett- oder Laminatbodenbesitzern regelmäßig Sorgenfalten ins Gesicht knittert. Wie lässt sich diese Mini-Überschwemmung verhindern?

Keine Ahnung, das wissen wir leider auch nicht.

Wir wissen jetzt aber, wie es dazu kommt. Eine beeindruckende Zeitlupenstudie zeigt, dass die Effizienz des Wasserfassens bei Caniden evolutionär noch nicht ganz ausgereift ist.

Sehen Sie selbst:

Den Schluss fanden wir besonders aufschlussreich. Er zeigt endlich,

  • warum es während des Saufens (relativ) trocken bliebt
  • warum danach trotzdem alles nass ist.

Der Vierbeiner schlabbert nämlich gerne weiter, während er sich bereits von der Wasserquelle entfernt.Zumindest unser iberischer Versuchsteilnehmer (ab ca. 2:10). Möglicherweise hatte er es eilig (wieder aufs Sofa zu kommen) und/oder ist der lebende Beweis, dass Multitasking nicht jedermanns jederrüdens Sache ist.

Hinterlasse eine Nachricht für Luis

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s