Via-Cannobio-Vorbereitungen: Der Kälte-Schock


Vor drei Tagen hatte ich noch erklärt, das längerfristige Wetterprognosen unglaubwürdige Glaskugelei sind und am besten ignoriert werden (» Via-Cannobio-Vorbereitungen: Das Wetter).

Dennoch war ich neugierig und habe mal „unverbindlich“ bei wetter.com geschaut, was mich in Faido am Tag meiner Anreise und zu Beginn meiner ersten Etappe erwarten würde.

Keine gute Idee:

Wetter-com-Faido-Prognose
Curiosity chilled (not only) the cat: Schock-gefrostete Wetterprognose

Ich bin sehr gespannt, ob ich diesen Kälte-Schock in den nächsten zwei Wochen noch wegignorieren kann…

Ein Hoffnungsschimmer bleibt: Vor genau einem Jahr waren die Vorhersagen für die Via Jacobi ebenfalls äußerst gruslich — und lagen erfreulich weit daneben.

 

3 Kommentare zu „Via-Cannobio-Vorbereitungen: Der Kälte-Schock“

  1. Für Sonntag 25. März ist es jedenfalls schon mal „wärmer“ und bei leichtem Schneefall wird man wenigstens nicht nass.👣🐕🌨
    Ich wünsche Euch beiden eine schöne Zeit.

    1. Ja, innerhalb von 5 Tagen sind die Prognosen um 25° wärmer geworden. Wenn das so weiter geht, starten wir bei etwa 60° C…
      Auch Dir einen guten Start und viel Spaß im sonnigen Süden.

Hinterlasse eine Nachricht für Luis

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s