Via Nocobi 2020: Abschlusstraining (mit Hund)

Führe ich nächsten Sonntag an den Genfersee, wäre heute das letzte „Abschlusstraining“. Nun macht Corona die Via Jacobi zur Via Nocobi — und ich mache ein Abschlusstraining ohne Abschluss.

Eineinhalb Stunden Frischluft und Sonne tanken mit minimal 50 Meter Abstand zum nächsten Zweibeiner — das klingt nach einem guten, gesunden und vernünftigen Start in eine „spannende“ Woche.

Spontan und unvorbereitet ins Grüne? Kein Problem, wenn sich die Schwäbische Alb direkt vor der Nase auftürmt.

Also schnell in hermetisch abgeriegelter Blechdose auf den Lochenpass und hinauf Richtung Hörnle.

Aber nur „Richtung Hörnle“, denn auf halber Strecke biegen wir ab zur Schlichemquelle. Dort lernen wir: Home Office war gestern, Nature Office ist der neue Trend — garantiert sicher vor heimischen Virenträgern…

Wir folgen der Schlichem, streifen den Ortsrand von Tieringen und das verwaiste Feriendorf. Auf dem Matthias-Koch-Weg erreichen wir nach guten 6 Kilometer wieder unseren Parkplatz.

Dort sehen wir: Automotive Distancing hat sich noch nicht durchgesetzt.

Hinterlasse eine Nachricht für Luis

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.